DATEV Unternehmen online nun mit Mail-Belegupload

E-Mails mit PDF-Rechnungen müssen nicht mehr mühsam hochgeladen werden

Während der Prozess der Ablage von gescannten Belegen in DATEV Unternehmen online bisher relativ klar war, musste man bereits digital empfangene Belege zunächst immer umständlich zwischenspeichern, um sie dann hochladen zu können. Mit einer neuen Funktion hat die DATEV dieses Verfahren nun deutlich vereinfacht.

Dank "Upload Mail" ist es nun möglich, E-Mails mit dem hochzuladenen Dokument im Anhang direkt an Unternehmen online zu senden. Dabei wird in DATEV Unternehmen online eine E-Mail Adresse pro Belegart angelegt. Alle E-Mails, die an diese Adresse gesandt werden, werden automatisch in Unternehmen online mit der richtigen Zuordnung gespeichert. Damit nicht auch Spam-Mails und andere unerwünschte E-Mails hochgeladen werden, müssen die Absender-Adressen einmalig verifiziert werden.
Insbesondere die Bearbeitung von Eingangsbelegen wird so weniger zeitintensiv.

Nach internen Tests können wir die einwandfreie Funktion und die deutliche Erleichterung im Handling bestätigen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einrichtung des neuen Verfahrens und stehen Ihnen bei Fragen zur Seite. Sprechen Sie uns an!

Wussten Sie schon? Mit DATEV connect online existiert zudem eine Schnittstelle, die insbesondere bei Ausgangsbelegen helfen kann. Über DATEV connect online können Belege aus der Rechnungssoftware heraus direkt an Unternehmen online übergeben werden, ohne sie manuell hochladen zu müssen. Damit wird auch dieses Vorgehen noch einmal verschlankt.

  • Ihre Themen
  • Unsere Leistungen
  • Förderungen
  • Aktuelles
  • Über uns
  • Gruppe
  • Kontakt